Login
Login X

Vergleichsverkostung Barolo versus Barbaresco

18.01.2019
18:30 bis 22:00 Uhr

Sind die unterschiedlichen Terroirs kostbar? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, vergleichen wir neun 2er-Flights gleichen Jahrgangs und ähnlicher Preisklasse, aber von unterschiedlichen Terroirs von Barolo und Barbaresco.

Adresse: Bräuhausgasse 40/4, 1050 Wien, Österreich
Organisator: Johannes Fiala
Kosten: € 110,-
Kosten für Mitglieder: € 90,-
Anmeldeschluss: 15.01.2019
Email: fiala.johannes@A1.net

Natürlich hat jeder Hügel sein eigenes Mikroklima und seine eigene Bodenkomposition, aber ganz grob kann man das Nebbiolo-Mekka rund um Alba in 3 unterschiedliche Terroirs aufteilen:
La Morra und Barolo – Monforte, Castiglione Falletto und Serralunga d’Alba – Barbaresco

Die Lagen im Barbaresco liegen tiefer und haben durch die Nähe zum Tanaro ein gemäßigteres Klima und haben meist eine Ost- oder Westausrichtung, während Barolo meist auf Südost- oder Südwesthängen wächst. Innerhalb des Barolo-Gebiets gibt es im Wesentlichen 2 Bodenformationen, die in ihrer Entstehung satte 4 Millionen Jahre auseinanderliegen. Die Bodenart der westlich gelegenen Hänge zwischen Barolo und La Morra wird als Tortonium, die im Osten liegenden Gebiete bei Monforte, Castiglione Falletto und Serralunga d’Alba als Helvetium bezeichnet.

Kann man die Unterschiede des Terroirs erkennen, oder ist doch die Winzerhand und Ausbaustilistik der entscheidende Faktor? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, vergleichen wir immer 2er-Flights gleichen Jahrgangs und ähnlicher Preisklasse, aber von unterschiedlichen Terroirs.

Zur Begrüßung kommt ein prickelnder Moscato d’Asti von Braida ins Glas. Nach einem Barbera Flight zum Gaumen aufwärmen, gehen wir aber gleich in medias res - insgesamt 9 2er-Flights mit Barolo und Barbaresco im Preisrange von 30 bis 240 Euro aus den Jahrgängen 1999 bis 2015. Die Highlights sind sicher die 2 Jahrgänge Bussia – Colonnello von Aldo Conterno und der Barbaresco von Angelo Gaia. Aber auch andere Granaten helfen uns bei der Suche nach der ultimativen Antwort. Dabei genießen wir einen Mix von renommierten Winzern wie Conterno Fantino, Elio Grasso, Francesco Rinaldi und Albino Rocca sowie von Schootingstars wie Schiavenza und Revello, großen Häusern und Entdeckungen von meinen zahlreichen Piemont-Verkostungen und Piemont Reisen.

Anmeldung per Email an fiala.johannes@a1.net