Login
Login X

TEN YEARS AFTER - Bordeaux 2009 meets Austria 2009

29.01.2020
18:30 bis 21:30 Uhr

Weine aus Bordeaux sind für viele Weinkenner ein Nonplusultra. Können die Austria-Edelblends aus den Rebsorten CS, CF und ME renommierten Crus Paroli bieten? Im Fokus steht der Jahrgang 2009, ein optimaler Jahrgang in beiden (!) Ländern, der viel Genuss verspricht. Die Preisrange reicht von € 35 bis € 289, der Punktesegen von 92 bis 100.

Adresse: Vinothek des Pub Klemo, Wehrgasse 1, 1050 Wien
Organisator: Friedrich Kern
Kosten: € 100.- für Weinakademiker bzw. € 125.- für Diplomastudenten und Gäste, Zahlung in bar vor Ort!
Kosten für Mitglieder: 100€
Anmeldeschluss: 25.01.2020
Email: friedrich.kern1@gmx.net

"Ten Years After..." - Die Weine des Jahrgangs 2009 haben möglicherweise die optimale Genußreife erreicht: wir gehen der Frage nach, ob Weine aus Bordeaux besser oder eben anders reifen als ihre österreichischen Pendants aus den besagten Rebsorten.
Zu diesem Thema leitete ich bereits fünf Verkostungen mit WeinakademikerInnen und privaten Weinclubs in Wien, Graz, Bregenz, Dornbirn und Eisenstadt. Immer wieder ernteten die österreichischen Cuvées großes Lob und Erstaunen bei eingefleischten Bordeaux-Kennern. Ob dies nach zehn Jahren ab Ernte noch immer der Fall ist - lassen wir uns überraschen!
Die Verkostung beinhaltet sechs 3er Flights, deren Weine ein gemeinsames Thema haben. Die Fragestellungen sind ähnlich einem MW-Tastingtraining aufgebaut - es geht um Stilistik, wir schürfen nach Fruchttiefe, verkosten Tannin- und Säurebalance, erspüren die Ausgewogenheit und können möglicherweise Rückschlüsse auf die Herkunft ziehen - der Abend soll spannend, lehrreich und vor allem genussvoll werden!
Genuss verspricht die Auswahl der Weine, die von namhaften österreichischen Winzern wie Krutzler, Feiler-Artinger, Kirnbauer, Schindler, Gager, Aumann und Triebaumer stammen. Aus Frankreich verkosten wir renommierte Chateaux wie La Dominique, Cantemerle, Prieuré-Lichine, Giscours, Pontet-Canet und erstaunliche Weine von weniger bekannten Erzeugern – in Summe ein hochinteressanter Mix mit viel vinophilem Potenzial!
Ich freue mich, neue Weinfreunde kennenzulernen und TeilnehmerInnen aus vorangehenden Verkostungen wiederzusehen – ein herzliches Willkommen!
Auf zahlreiche Anmeldungen bis 25. Jänner 2020 freut sich
Fritz Kern