Login
Login X

Chablis versus Puligny, Chassagne und Meursault

13.03.2019
18:30 bis 22:30 Uhr

Terroir im Fokus - die unterschiedlichen Terroirs Chablis versus Puligny-Montrachet, Chassagne-Montrachet und Meursault unter die Lupe genommen.

Adresse: Bräuhausgasse 40/4, Wien, Österreich
Organisator: Johannes Fiala
Kosten: € 90,-
Kosten für Mitglieder: € 70,-
Anmeldeschluss: 06.03.2019
Email: fiala.johannes@A1.net

Anhand von hochwertigen Lagenweinen der Burgund untersuchen wir, wo der Chardonnay seine Höchstform erreicht. Wir verkosten 20 Weine in 10 2er-Flights. In jedem Flight steht ein Chablis einem Weißwein der Côte de Beaune gleichen Jahrgangs und gleicher Preisklasse gegenüber. Die Weine liegen im Preisrange 20,- bis 90,- Euro und kommen vorwiegend aus den beiden Spitzen-Weißwein-Jahrgängen der Burgund 2014 und 2016. Zum Vergleich gibt es einen Flight aus 2013 und einen aus 2015.

Dabei genießen wir einen Mix von arrivierten Weingütern wie Jacques Carillon, Jean Chartron, Laroche, Billaud-Simon und Francois Carillon sowie von großen Häusern und Genossenschaften wie Bouchard Père & Fils und La Chablisienne als auch Entdeckungen von meinen Burgund-Verkostungen und Reisen.

Anmeldung: fiala.johannes@a1.net

Was ist mineralischer? Chablis – Everybody’s Darling vom kreidigen Kimmeridge-Kalk oder doch die glorreichen Burgunder vom steinigen Kalkstein?
Bestehen die knackigen Chablis im Vergleich mit glockenklaren zitronigen Chardonnay-Exemplaren von Puligny-Montrachet?
Können die großartigen Grand Crus Les Preuses aus der Toplage des Chablis punkto Schmelz die substanzreichen Chassagne-Montrachets übertrumpfen?
Was verwandelt sich zum Märchenprinzen? – der Frosch von Chablis oder der charmante Meursault-Charmes 1er Cru?
Auf all diese Fragen werden wir hoffentlich Antworten finden.