Login
Login X

Die Côte Chalonnaise: Erschwingliches für Burgunder-Fans?

27.03.2017
18:30 Until 22:00 Time

Address: Oinotheke, Eckenheimer Landstr. 184, Frankfurt am Main
Organiser: Markus Erb
Price: 39,- Euro
Price for members: 29,- Euro
Registration deadline: 20.03.2017

Liebe Weinakademiker und Diploma-Studenten,

wir freuen uns, Euch eine weitere Clubveranstaltung in Frankfurt am Main präsentieren zu können und zwar mit dem Titel:

 

Die Côte Chalonnaise: Erschwingliches für Burgunder-Fans?

Der Anbaubereich Côte Chalonnaise liegt in der berühmten Weinbauregion Burgund in Frankreich und umfasst etwas mehr als 2.000 ha Rebflächen. Er erstreckt sich zwischen der Côte d‘Or im Norden und dem Bereich Maconnais im Süden. In diesem Weinbaugebiet, das häufig schlicht als „Chalonnaise“ bezeichnet wird, liegen die fünf Gemeinden Bouzeron, Givry, Mercurey, Montagny und Rully. Schaumwein, der in der Appellation als Crémant de Bourgogne vermarktet wird, hat sein Zentrum in Rully. Die Böden in diesem Weinbaubereich bestehen aus Gesteinsformationen, die stellenweise von Kalk, Sandstein und Mergel durchdrungen werden. Die Landschaft ist von Hügeln geprägt, an deren Hängen die Reben sehr gute Bedingungen vorfinden. Das Klima ist überwiegend kontinental und trockener als in der nördlich angrenzenden Côte d'Or. Die Erhebungen des Morvan-Mittelgebirges schützen die Region vor feuchten Westwinden. Im Weinbaubereich Côte Chalonnaise wird zu etwa 75 % Rotwein gekeltert. Die wichtigste Rebsorte ist Pinot Noir, auch Gamay ist vertreten. Weißwein wird im Bereich Côte Chalonnaise bekanntlich insbesondere aus der Rebsorte Chardonnay gekeltert.

Es wäre anmaßend, die Weine von der Côte Chalonnaise und der Côte d'Or miteinander vergleichen oder gar gegeneinander ausspielen zu wollen. Weine von der Côte Chalonnaise mögen in den meisten Fällen weniger konzentriert und tiefgründig sein, aber sie bereiten ein unglaubliches Trinkvergnügen! Dies wollen wir an diesem Abend gemeinsam nachvollziehen. Dabei werden wir professionell begleitet von der an der Côte Chalonnaise geborenen Patricia Chalumeau Morozov, die unterschiedliche Qualitäten von Crémants, Chardonnays und Pinot Noirs präsentieren wird.

 

Termin: Montag, 27. März 2017 um 18.30 Uhr

in der Oinotheke, Eckenheimer Landstr. 184, Frankfurt am Main, U-Bahn: U5 Haltestelle Deutsche Nationalbibliothek (10 Minuten vom Hbf), www.oinotheke.com

Preis: Der Preis für Weinakademiker und Diploma-Studenten beträgt 29 Euro pro Person für alle Weine, Wasser und Brot. Gäste bezahlen 39 Euro pro Teilnehmer. Im Anschluss kann noch etwas gegessen werden.

Der Kostenbeitrag ist mit der Anmeldung an Markus Erb zu überweisen. Die Kontodaten bekommt Ihr gerne nach der Anmeldung.

Anmeldung: Bitte meldet Euch bis zum 20. März 2017 bei mir unter markus.erb@gmx.de an!

Eine kostenfreie Abmeldung ist bis eine Woche vor der Veranstaltung möglich. Danach müssen entweder die Kosten übernommen oder ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.